Sie haben die Daten - wir machen den Rest

Modulare Preismodelle ohne Laufzeitbindung

Die beste Nachricht aber ist: Wir sind einfach günstiger.

Wir haben uns darauf spezialisiert, Datenstrukturierungsleistungen so effizient wie möglich zu bündeln. Im Ergebnis bieten wir Ihnen die Umsetzung auf einem Level, wie sie dezentral nicht zu diesen Konditionen organisierbar ist.

Unser Ansatz ist dabei, sämtliche Aufwände transparent den einzelnen Komponenten zuzuordnen. Im Ergebnis können Sie Ihr persönliches Leistungsportfolio jederzeit an der avisierten Kosten-/Nutzenrelation ausrichten.

Maßgepreiste Wunschmodule

Flexibilität bedeutet für uns in erster Linie, Ihnen kostengünstig einen maßgeschneiderten Optionskatalog bei vollständiger Planungssicherheit bereitzustellen.

Dazu arbeiten wir mit Ihnen zusammen ein zugeschnittenes Wunsch-Portfolio aus, das wir in der laufenden Zusammenarbeit bei Bedarf nach Ihren Anforderungen erweitern. Für jedes Element können Sie hierbei die Umsetzungstiefe (und damit Ihre Investition) völlig frei steuern.

Für diese Elemente kalkulieren wir dann jeweils den reinen Aufwand für die regelmäßige Produktion auf Basis Ihrer Datengrundlage (Artikeldichte, Beschreibungshomogenität, etc.), Ihres Datenvolumens sowie Ihres möglichen Beitrags durch Zulieferung.

Etwaige Einrichtungskosten werden dabei also nicht mit umgelegt, sondern isoliert und zu unseren Lasten pauschalisiert als Einmalkosten ausgewiesen.

Mit diesen Modulen können Sie dann jede einzelne bei absolut planbaren Konditionen frei kombinieren und gestalten.

Keine Laufzeitbindung

Flexibilität heißt für uns aber auch, dass Sie tatsächlich in jeden Moment – aus welchen Gründen auch immer – kosteneliminierend entscheiden können.

Wir bieten unseren daher trotz voller Planbarkeit hinsichtlich der Produktions- und Einrichtungsoptionen grundsätzlich ohne Abnahmeverpflichtung an. Den Livebetrieb bestehender Umsetzungen können Sie zu jedem Zeitpunkt umgehend beenden.

Erfolgskomponente Betriebskosten

Wir reduzieren die Kosten unserer Produktionsleistung bewusst aufs Limit. Wir pauschalisieren die Einrichtungskosten zu unseren Lasten. Da fragt sich doch: „Wie kann das funktionieren?“, und „Warum machen wir das so?“.

Die Antwort ist ganz einfach: Weil wir wissen, dass es nur der Erfolg unserer Umsetzungen beim User ist, der zählt. Doch wie misst man den?

Sämtliche Studien zeigen, dass es bei Multi-Channel-Ansprachen nicht primär um Konversion im einzelnen Kanal geht. Es geht vielmehr darum, möglichst viele gute Kanäle zu betreiben, die in der Lage sind, Kaufimpulse zu setzen. Wo genau die Konversion dann umgesetzt wird – ob im POS, Online-Shop, Online-Katalog oder am Ende doch wieder über den Print-Katalog – ist somit schwerlich auf einzelne Komponenten im Maßnahmenmix zurückzuführen.

Was wir aber messen können, ist die Katalognutzung. Je mehr ein Online-Katalog genutzt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie erfolgreich Kaufimpulse gesetzt oder verstärkt haben.

In diesem Sinne ist der erzielte Abruferfolg (Traffic) für uns der beste und fairste Maßstab, um die Betriebskosten entsprechend der effektiven Nutzung erfolgsabhängig zu verteilen.

Angebot

Für den zentralen Kostenblock - der Produktion Ihrer einzelnen Katalogseiten - können wir Ihnen ohne genauere Informationen nur unverbindlich typische Eckpunkte für die Seitenpreise nennen:

- „BlätternOnly“ ca. 0,99 € / Seite
- „Basic“ ca. 2,90 € / Seite
- „Premium“ ca. 4,90 € / Seite

(Beispiel bei 1000 Seiten per anno, Zulieferung der Artikeldaten, mittlerer Artikeldichte und relativ homogener Beschreibungsstruktur.)

Deshalb bieten wir Ihnen – völlig kostenfrei und unverbindlich – an, dass wir mit Ihren Daten einige für Ihre Situation passende Umsetzungsvorschläge ausarbeiten, die wir dann nach einer ersten Abstimmung auch fundiert preislich bewerten können.

Sie können nur gewinnen: iCat-Demo

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!